facebook
26.06.2019, 23:21 Uhr

Ordnungsamt regelmäßig in der Dellbrücker Heide

Verlassen der ausgewiesenen Wanderwege, nicht angeleinte Hunde und Badeverkehr machen dem Naturschutzgebiet zu schaffen...

Ordnungsamt in der Dellbrücker Heide
Ordnungsamt in der Dellbrücker Heide
© Gabriele Falk, BUND Köln
Es steht an jedem Eingang und nach 10 Jahren allseits bekannt: es besteht die Anleinpflicht für Hunde, jegliche Trampelpfade zum Kiesgrubensee waren zu keinem Zeitpunkt, auch nicht vor der Schutzgebietsausweisung, frei gegeben, erst recht nicht das Schwimmen, Feuer und Party machen. Daher kontrolliert das Ordnungsamt regelmäßig das Gebiet und kommt auch zu Hilfe, wenn wieder über die Stränge geschlagen wird. 

Dass Menschen angesichts der Hitze zum Wasser streben ist mehr als verständlich. Aber hierfür gibt es Einrichtungen wie das Waldbad in Dünnwald. Und auch im Erholungsgebiet Höhenfelder See wird das Baden, trotz des aus Sicherheitsgründen notwendigen Verbots, geduldet. Insofern machen wir hiermit zum wiederholten Male darauf aufmerksam, dass Verstöße gegen die Naturschutzgebote geahndet werden und bauen auf die Bereitschaft und soziale Kontrolle vernünftiger Besucher*innen, das Ordnungsamt zu Hilfe zu rufen: 0221 22132000

HS