facebook

Samstag, 25. Juni 2022, 15:00 Uhr

Atlantische Sandlandschaften in der Ohligser Heide?

Wanderparkplatz gegenüber des Engelsberger Hof, Solingen
Biologische Station Mittlere Wupper, Leitung: Dr. Jan Boomers
nicht erforderlich
keine

Eine naturkundliche Exkursion zu aktuellen Entwicklungsflächen (SG)

Die Ohligser Heide ist zwar das älteste Naturschutzgebiet in Solingen, doch lohnt es immer wieder den Wandel der Tier- und Pflanzenwelt in diesem außergewöhnlichen Gebiet im äußersten Westen von Solingen zu beobachten.

Aktuell kann man nicht nur die bereits zurückgekehrten Heide- und Birkenbruchwaldbestände in der Ohligser Heide bewundern, sonder auch ganz konkret beobachten wie Biotopentwicklung funktioniert. Im Rahmen des IP-Life-Projektes „Atlantische Sandlandschaften“ der Bundesländer Niedersachen und Nordrhein-Westfalen wurden von 2018 bis 2021 etliche Maßnahmen zum Schutz und zur Entwicklung der bedrohten Birkenmoorwäldern, Feuchtheiden und nährstoffarmen Gewässer durchgeführt - und das auch in der Ohligser Heide. Was es mit diesen Arbeiten auf sich hat, soll im Rahmen einer naturkundlichen Exkursion veranschaulicht und erläutert werden.

In einer der schönsten Jahreszeiten zum Besuch der Ohligser Heide soll aber natürlich auch ein Blick auf Sonnentau, Königsfarn und nicht zuletzt die Wanderschafherde geworfen werden.

Eine Veranstaltung im Rahmen des IP-Life Projektes Atlantische Sandlandschaften.

Großansicht
Exkursion durch die Ohligser Heide 2020
© Carolin Blum