facebook
13.07.2019, 17:40 Uhr

Feldhase beobachtet

Auf den Penningsfelder Wiesen gelang ein erfreulicher Wiederfund...

© Werner Funken
Der Feldhase (Lepus europaeus) steht nach Angaben des Landesamts für Naturschutz (LANUV NRW) auf der Vorwarnliste. Die Bestände sind wetterabhängig und daher sehr dynamisch, nehmen aber seit Jahrzehnten kontinuierlich ab. Auf dem Gebiet der Heideterrasse und in den angrenzenden Feldfluren der Niederterrasse leidet er unter der Zerschneidung seiner Lebensräume durch Straßen und in zunehmendem Maße auch unter frei laufenden Hunden. Allerdings waren der letzte und auch dieser bisher trockene Sommer für die Feldhasen sehr vorteilhaft. 

Wichtig für die Art sind großflächig offene Bereiche, die ausreichend Ruhe, Deckung und Nahrung in Form von Wildkräutern bieten. 

HS