facebook
11.12.2021, 11:06 Uhr

Vogel des Jahres 2022

Der Wiedehopf

Wiedehopf
Wiedehopf
© Vera Kiefer
Den Wiedehopf haben in NRW vermutlich bisher nur sehr wenige Beobachter sehen können. Er gilt hier seit 1977 als ausgestorben, aber manchmal hat man Glück und sieht ihn auf der Durchreise. Und nach den neuesten Nachrichten könnte es durchaus zur Wiederbesiedlung unseres Bundeslandes kommen. Denn der Wiedehopf liebt es warm und könnte ein Gewinner der Klimaerwärmung sein. Wiedehopfe ernähren sich vor allem von bodenlebenden Großinsekten wie Maulwurfsgrillen.

In NRW war die Art ursprünglich in Streuobstwiesen und auf Heiden verbreitet – Wiedehopfe stehen damit stellvertretend für meist nährstoffarme offene und halboffene Lebensräume.

Wiedehopf
Wiedehopf
© Vera Kiefer
In anderen Regionen Deutschlands hat man die Wiederansiedlung des Wiedehopfes durch das Anbringen spezieller Brutkästen schon erreicht, es wäre doch wunderbar auch hier diesen schönen Vogel mit seinem eindrucksvollem Schopf und seinem unverkennbaren Ruf "upupup" wieder beobachten zu können.