Südliche Heideterrasse
Startseite
Email schreiben
Sitemap
Seite drucken
Diese Website empfehlen
Wetter
Linie

Naturführer & Wanderkarten

 

© BSMW

Wer Heide und Bruchwald im Naturschutzgebiet Ohligser Heide in Solingen näher kennen lernen möchte, kann dies auf dem "Heidepfad". Auf zwei Rundwanderwegen durch das Naturschutzgebiet erfahren Sie Sehens- und Wissenswertes über dessen Geologie, Tiere und Pflanzen. Besonders wenn die Schafherde im Sommer im Gebiet unterwegs ist oder im August zur Heideblüte lohnt sich ein Besuch.

Gedruckte Exemplare des Flyers "Heidepfad" erhalten Sie kostenlos bei der Biologischen Station Mittlere Wupper. Es befinden sich zudem gedruckte Exemplare in den Infokästen an den Eingängen der Ohligser Heide. 

> Info-Flyer Heidepfad als PDF-Download

© Infozentrum Wahner Heide

Heute ist die Wahner Heide als eines der wertvollsten Vogelschutzgebiete Nordrhein-Westfalens über die Landesgrenzen hinaus bekannt und in das EU-weite Schutzgebietsnetz integriert. Das dem so ist verdanken wir auch einer Reihe ehrenamtlicher Ornithologen, die über Jahrzehnte hinweg unermüdlich und akribisch Daten über die Bestände in der Wahner Heide gesammelt haben.

1986 gründete sich die Kartierergemeinschaft Wahner Heide als Arbeitsgruppe der Nordrhein-Westfälischen Ornithologengesellschaft. 2011 nun veröffentlicht sie ihre wertvollen Ergebnisse in Form eines beachtlichen Buches.

Veröffentlichungen und systematische Untersuchungen hatte es auch vor 1986 immer mal wieder gegeben. Doch keine bezog sich auf das gesamte Naturschutzgebiet, betraf sämtliche vorkommenden Vogelarten und stützte sich außerdem auf einen Erfassungszeitraum von 20 Jahren.

Sämtliche Brutvogelarten werden jeweils in einem eigenen Artkapitel behandelt, das ein Foto, häufig ein Diagramm über die Bestandsentwicklung, eine Verbreitungskarte sowie weitere detaillierte Angaben enthält. Kapitel zum Bearbeitungsgebiet, zur Zukunft der Wahner Heide und zu ehemailgen Brutvögeln runden das 250 Seiten starke Werk ab.

Erich Hauth, Andreas Skibbe sowie den Co-Autoren Daniel Duff, Dirk Ferber und Thomas Stumpf ist eine der wichtigsten Dokumentationen über die enorme Bedeutung der Wahner Heide gelungen. Und ein Buch, das das Herz jedes Vogelfreunds, ob "Profi" oder Laie, deutlich höher schlagen lässt. (Holger Sticht)

ISBN 978-3-931921-11-8 

Erschienen im Verlag NIBUK

Erhältlich im Infozentrum Wahner Heide und im Turmhof

© Sticht / Gaasterland

Den einen ist er bekannt als gepflegter Staatsforst, den anderen als Erholungsgebiet. Der Königsforst, der Wald im Drei-Städte-Eck von Köln, Bergisch Gladbach und Rösrath ist seit dem Jahrtausendwechsel aber vor allem eins: ein Naturschutzgebiet internationaler Prägung.
„Diese noch wenig bekannte Seite in den Fokus zu stellen, und gleichzeitig die Zusammenhänge zur menschlichen Geschichte aufzuzeigen, ist ein Anliegen dieses Buches“, so der Autor Holger Sticht.

Der 130 Seiten starke Natur- und Kulturführer Königsforst stellt 5 neue Rundwanderungen in Wort und Bild ausführlich vor und bietet unzählige wertvolle Hintergrundinformationen zur Ökologie und Geschichte des Waldgebiets. Nicht nur die Wegbeschreibungen, sondern auch Übersichts- und Rundwanderwegskarten ermöglichen eine einfache Orientierung. Und weil sämtliches Wissen an den Rundwanderungen ausgerichtet ist, werden komplexe Themen wie auch kuriose Geschichtchen für jeden greifbar und vor Ort anschaulich. Das Buch bietet aber weit mehr als ein Wanderführer. Es ist eine mal nachdenklich stimmende, mal witzige Hommage des Autors an seine Heimat, mit der die Eigenart des Erholungsgebiets bebildert und beschrieben wird wie durch keine Veröffentlichung zuvor.

Der Natur- und Kulturführer Königsforst ist überall im Buchhandel erhältlich. Über den untenstehenden Link können Sie ihn auch Online bestellen.

TG 

© Sticht / Gaasterland
Nun in der vierten Auflage im Infozentrum Wahner Heide, im Turmhof und überall im Buchhandel erhältlich.

Auf neun Rundwanderwegen, die auch auf der Wahner Heide Karte des INFOzentrum eingetragen sind, macht Sie der Natur- und Kulturführer in Wort und Bild ausführlich mit der Wahner Heide bekannt. Dazu enthält er alle wichtigen Informationen über das Naturschutzgebiet.

----------------------------
Natur- und Kulturführer Wahner Heide

von: Holger Maria Sticht
im: Gaasterland Verlag
Kartographie: galium.ws

180 Seiten, 13 x 21 cm, 9 Routenkarten
ISBN 3-935873-07-7
12,80 EUR

Der Natur- und Kulturführer Wahner Heide kann nicht auf dieser Seite bestellt werden! Er ist in jedem Buchladen und online u.a. bei AMAZON (siehe untenstehenden Link)  erhältlich bzw. zu bestellen 
© c) ratio-books

Der vorliegende Bildband zeigt Fotos von Landschaften, Lichtstimmungen sowie Pflanzen und Tieren in ihren entsprechenden Lebensräumen in der ganzen Wahner Heide und ihren Randgebieten, zum Beispiel Rösrath. Dazu die Aggerauenwälder sowie die Aggerauen bei Lohmar und Troisdorf, von dort ebenfalls die Siegaue mit Auwald und den Sieglarer See. Vom Gebiet der Kreisstadt Siegburg werden der Trerichsweiher, die Stallberger Fischteiche und der naturnahe Wald am „Natursteig Sieg“ vorgestellt.

Dieser grandiose Bildband ist auch im Heideportal Turmhof in Rösrath-Brand vorrätig.

Verlag: ratio-books

Hardcover mit Schutzumschlag, 23,5x28 cm, fest gebunden, 160 Seiten, 225 Fotos; 1276 g; ISBN 978-3-939829-26-3;€ 26,80

© BSMW

Natur erleben zwischen Hilden, Solingen und Langenfeld.

Der Rad- und Wanderführer "Die Bergische Heideterrasse - Natur erleben zwischen Hilden, Solingen und Langenfeld" lädt dazu ein, diese besondere Landschaft auf drei Wanderungen und einer Radtour zu erleben. Er bietet neben den verschiedenen Tourenvorschlägen auch Informationen zur Entwicklungsgeschichte der Bergischen Heideterrasse, interessanten Bauwerken und sehenswerter Natur. Ergänzt wird er durch die insgesamt 11 Informationstafeln im Gebiet, die die sehenswerten Aspekte vor Ort erläutern.

Gedruckte Exemplare sowie die Gpx-Daten der Touren erhalten Sie kostenlos bei der Biologischen Station Mittlere Wupper.

> Rad- und Wanderführer als PDF-Download.

© ratio books

von der Wahner Heide bis zur unteren Sieg

So heisst ein neues Buch von Marianne Over, das Ende 2011 beim Lohmarer Verlag ratio books erschienen ist. Es ist die bislang umfassendste Sammlung von Erzählgut aus dem Gebiet der südlichen Heideterrasse und dem südwestlich angrenzenden Areal.

Die rund 60 Sagen, Gedichte und Balladen sind auf vier Kapitel verteilt: Wahner Heide, Altenrath, Troisdorf und untere Sieg bei Bergheim und Mondorf. Es sind populäre Lieder und Sagen dabei, wie bspw. "Der Amtmann von Porz" oder "Auf der Heide von Altenrath" von Carl Rademacher, aber auch bisher weniger bekannte wie "Der Untergang der Burg am Krümerich". Die ältesten Werke stammen aus dem Hochmittelalter, die jüngsten aus dem 20. Jahrhundert.

Das Wahner-Heide-Kapitel umfasst ausserdem auch Erzählgut aus dem Königsforst, wie bspw. "Der Teufel in Volberg" oder "Erbsen und Speck" und bildet damit eine gute Ergänzung zu "Hexenball im Königsforst" von Georg Giesing und Jan Krauthäuser (1996).

Alles in allem ist das Buch ein Muß für alle, die sich mit der umfänglichen Geschichte des Gebiets vertraut machen wollen.

HS

© H. Junker

Der erste Bildband zur Wahner Heide

Der Bildband Wahner Heide wurde am 7. Juni 2002 dem belgischen König von Seiten der Stadt Troisdorf als Geschenk überreicht. 

Er ist die erste Veröffentlichung zur Wahner Heide dieser Art. Die Autoren Hartmut und Vera Junker beleuchten die Landschaft von einem unwissenschaftlichen Standpunkt, aus einem subjektiven, aber zugleich unvoreingenommenen Blickwinkel.
Interviewt wurden Philippe Desmytter (Kommandant der belgischen Streitkräfte), Günter Käding (Imker und "Ureinwohner"), Jörg Pape (Leiter des Bundesforstamt Wahnerheide), Moritz Pechau (Biologe und Landwirt), Holger Sticht (Vorsitzender des Bündnis Wahner Heide).

Der Band ist endgültig vergriffen. Ein kleiner Restbestand ist noch  im Informationszentrum Wahner Heide erhältlich - für 19,80 Euro.

AB

Nun bereits in der 4. aktualisierten Auflage ein Muß für jeden, der die Wahner Heide durchstreifen will.

Die Karte im Maßstab 1:12.500 umfasst die gesamte Wahner Heide plus angrenzender Gebiete, das Wegenetz mit Rundwanderwegsempfehlungen, Reit- und Radwegenetz, Kennzeichnung kulturhistorischer Relikte, aller Flur- und Wegenamen, Anbindungen des Öffentlichen Personennahverkehrs, Parkplätze und alle wichtigen Hinweise zum Verhalten im Naturschutzgebiet.
Die Karte zeigt die Wahner Heide mit dem Stand April 2012. Damit ist es die aktuellste Karte nach dem Abzug der belgischen Armee und des anschließend mehrfach veränderten Wegenetzes.
Die auf der Karte vorgestellten Rundwanderwege sind im Natur- und Kulturführer Wahner Heide ausführlich beschrieben.

Die Karte ist im Infozentrum Wahner Heide in Altenrath, im Turmhof sowie überall im Buchhandel und Online-Buchhandel erhältlich.

Hier im PDF-Format

Mit dem Abzug der Belgischen Streitkräfte aus der Wahner Heide mußten alle Wege hinsichtlich ihrer Sicherheit und ihrer naturschutzfachlichen Eignung geprüft werden. Die Naturschutzbehörden hatten abzuwägen zwischen der Zielsetzung des Arten- und Landschaftsschutzes und den Belangen der Naherholung durch die Bevölkerung. Die Naturschutzverbände beteiligte sich an diesem Prozeß mit dem Erholungsraumkonzept.

Nun ist ein Netz von Wegen für Fußgänger und Radfahrer und eines für Reiter gültig und rechtlich verbindlich geworden. Diese wurden allerdings mehrfach verändert. So stehen an den Zugangsstellen in die Wahner Heide Schilder, deren Karten schon veraltet sind. Weiterhin hat der Naturschutzbund Köln (Nabu) Luftbildkarten in Umlauf gebracht, die ein fehlerhaftes Wegenetz zeigen.

Hier haben Sie die Möglichkeit, den Verlauf aller Rundwanderwege der Wahner Heide auf dem aktuellen Stand abzurufen. Über den unten angegebenen Link können Sie die Karte als PDF-Datei (ca. 5 MB!) herunterladen.

Wenn Sie eine Karte auch mit dem vollständigen Wegenetz, also auch Radwegen, Rundwanderwegen, Sehenswürdigkeiten, Bahn- und Busstationen und Parkplätzen wünschen, empfehlen wir Ihnen die Wahner Heide Karte, die all dieses enthält.

Einträge 1 bis 10 von 12 insgesamt
Textzoom